Aktuell

 

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 8 Vorwärts »

 

16.02.2018

Daniel Kreisl verlässt den VfR zum Rundenende

Daniel Kreisl verlässt den VfR zum Rundenende

Wie der Cheftrainer, unserer Landesligamannschaft, Daniel Kreisl, der sportlichen Leitung und dem geschäftsführenden Vorstand mitteilte, möchte Dieser die ihm angebotene und angedachte Vertragsverlängerung über die Saison hinaus nicht wahrnehmen, sondern sich anderen interessanten, sportlichen Aufgaben stellen.

Der Vorstand des VfR Hausen, das restliche Trainerteam, sowie die Spieler unserer Mannschaften bedauern diesen Schritt, akzeptieren aber diese Entscheidung.

Daniel und sein bisheriges Team werden alles daransetzen, dass in der verbleibenden Spielzeit, die mannschaftlichen Ziele für die Saison 2017/18 noch erreicht werden können.

Mit Daniel Kreisl verlässt den VfR nach 3 Jahren ein Trainer, der maßgeblich am bisher größten sportlichen Erfolg des VfR Hausen, dem Finaleinzug in den Rothauscup 2017, beteiligt war.

Auch bereits als Spieler hat sich Daniel Kreisl den Dank des VfR verdient. So war er in allen Aufstiegen von der A-Klasse bis in die Verbandsliga Teil der Mannschaften.

Da bereits zum Jahresende mit Fouad Abdallah als neuer Co-Trainer und Raphael Baumann als Torwarttrainer das Trainerteam neu aufgestellt und komplettiert wurde, wird sich die sportliche Leitung und der Vorstand mit den verbleibenden Trainern in Ruhe über die neue Ausrichtung zur kommenden Saison verständigen.

Die verantwortlichen des VfR sind sicher, das ein nahtloser Übergang der erfolgreichen Trainertätigkeit von Daniel Kreisl erfolgen wird, um auch in der neuen Saison einen spannenden und attraktiven Landesligafußball der Möhlinkicker bieten zu können.

 

07.02.2018 - 07.02.2019

Neue Schiedsrichter für den VfR.


2 intensive Wochenendlehrgänge und eine Abschlussprüfung liegen hinter unseren neuen Schiedsrichtern.

Der Vorstand des VfR, gratuliert Elias Schwörer und Manfred Frank recht herzlich und ist froh das unsere Schiedsrichterabteilung wieder gewachsen ist
 
 
 

 

03.01.2018 - 03.01.2019

Grümpelturnier des VfR Hausen

Grümpelturnier des VfR Hausen

Erstmals veranstaltet der VfR in diesem Jahr ein Grümpelturnier für Jedermann(frau).

Gespielt wird am 20.01.2018 ab 11.00 Uhr in der neuen Neuen Möhlinhalle.

Eine Mannschaft besteht aus 4 Feldspielern, sowie einem Torwart.
Anmeldungen bitte an marketing.vfrhausen@gmail.com, im Sportheim ab 17.00 Uhr (außer Montags), oder bei Heiko Dietsche persönlich. unter heikodietsche@t-online.de, oder per Handy unter 0174-2074303.

Das Startgeld beträgt 30,00 €.

Jede Mannschaft erhält einen Preis.

1. Preis Verzehrgutschein im Sportheim über 150,00 € swoie
den Hekatron-Wanderpokal.

Stimmungsvoll geht es auch nach dem Turnier weiter.

Bei der Siegesfeier ab ca 19.00 Uhr wird unser Haus-DJ Mischi-Weber wieder seine rollende Musikbox für uns mit seinem Top-Hits ertönen lassen.

Hierzu laden wir auch alle Freunde des VfR oder unseres DJ recht herzlich ein.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

Der VfR würde sich freuen, möglichst viele Mannschaften zu diesem neuen Event begrüßen zu dürfen, damit wir auch in den folgenden Jahren hier einen festen Termin einplanen können,

 

29.12.2017 - 29.12.2018

Neujahrsgrüße vom Sprechers des geschäftsführenden Vorstands, Jürgen Wenz

Liebe VfR-Fans und Mitglieder, unsere geschätzten Sponsoren, Freunde und Gönner, unsere Fördervereinsvorstände und Mitglieder, alle Aktiven, Trainer und Betreuer, sowie an Alle die sich dem VfR Hausen verbunden fühlen.
Im Namen des VfR darf ich Euch allen einen guten Rutsch in das neue Jahr 2018 wünschen und hoffen, dass alle guten Wünsche für jeden in Erfüllung gehen.
Ein spannendes und erfolgreiches Fußballjahr liegt hinter unserem VfR.
Gekrönt wurde der sportliche Erfolg mit unserer erstmaligen Finalteilnahme im Südbadischen Pokal, dem sogenannten Rothaus-Cup. Leider wurde dieses Spiel gegen den klassenhöheren Favoriten aus Rielasingen-Arlen verloren. Doch die Eindrücke und die Atmosphäre bei diesem sportlichen Highlight werden immer in der über 90-jährigen Geschichte des VfR verankert bleiben. Auch für die Stadt Bad Krozingen, die uns bei diesem Endspiel unter anderem durch unseren Bürgermeister Volker Kieber und seinen Stellvertreter Peter Lob nebst Gattinnen  persönlich unterstützt haben, wurde eine ausgezeichnete Werbung durch das fußballerische Aushängeschild der Stadt, bewirkt. Zum Erreichen dieses Endspiel nochmal ein besonderes Dankeschön an die beteiligten Spieler, die Trainer und Betreuer und unsere sportliche Leitung.
Gleich anschließen möchte ich die überaus gute und aktive  Zusammenarbeit mit meinen Vorstandskolleginnen und Kollegen, wie auch mit den Vorständen unseres Fördervereins. In wieder zahlreichen Sitzungen im zurückliegenden Jahr wurde dafür gesorgt, dass unser VfR seine vielfältigen Aufgaben im Interesse seiner Mitglieder und Mannschaften umsetzen konnte.
Auch die Mannschaften nach unserem Landesligakader haben die Farben des VfR in der Region gut vertreten. Von den Jugendmannschaften über die Frauen-Teams bis hin zu unserem Förderteam und der Hausen 3 wurde um sportliche Lorbeeren gekämpft.
In Teilen der Jugend und im Frauenbereich ist der VfR mit neuen Spielgemeinschaften gestartet.  Im Jugendbereich wird zusammen mit den Vereinen aus Hartheim und Bremgarten gespielt und im Frauenbereich konnte die Spielgemeinschaft aus Rimsingen und Hausen noch den SV Munzingen als Partner gewinnen.
Hier gilt  mein besonderer Dank den Sportkameraden die dazu beigetragen haben, diese Spielgemeinschaften erfolgreich an den Start zu bringen. Wenn man sich die bisherigen Ergebnisse anschaut scheint dies gelungen zu sein.
Feiern wurde wieder schon immer im  VfR GROSS geschrieben. Wie schon in vielerlei Hinsicht Traditionell, wurden wieder unsere Jahresabschlussfeier, das Lichterfest, mit Siggi Faller zusammen das weit über die Region bekannte U 19 Turnier, gleich anschließend unser Jugendcamp mit 200 Kindern und Jugendlichen, unser Oktoberfest und weitere Veranstaltungen durchgeführt. Dies alles war nur möglich durch die tatkräftige Unterstützung unserer Mitglieder und unserer VfR-Freunde. Auch diesen sei gedankt und natürlich unserem Sportheimpersonal, das dafür sorgt das an den Abenden oder bei den Spielen niemand verdursten muss.
Auch im neuen Jahr werden die Verantwortlichen des VfR wieder alles daran setzen unseren Verein weiterhin erfolgreich zu repräsentieren.
Freuen würde ich mich, wenn dazu außer unseren bewährten Kräften noch einige Andere uns tatkräftig unterstützen würden.
In diesem Sinne wünsche ich nochmals einen guten Rutsch und verweise bereits auf unsere diesjährige Jahresabschlussfeier am 3. Februar in der neuen Möhlin-Halle. Meine Vorstandkollegen und ich würden uns freuen wieder viele VfRler an diesem Termin begrüßen zu dürfen.
Mit sportlichen schwarz-gelben Grüßen von der Möhlin
Jürgen Wenz
 

 

22.12.2017 - 22.12.2018

Weihnachtsgrüße des Präsidenten

Liebe VfR Mitglieder, meine sehr verehrten Sponsoren, alle Helferinnen und Helfer des VfR, unsere aktiven Spielerinnen und Spieler, die Trainer, unsere Schiedsrichter und unsere Vorstände.
Ich darf Euch allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr wünschen.
Bedanken möchte ich mich bei unseren Mitgliedern und Fans für ihre Treue zu unserem VfR Hausen.
Ein großer Dank geht an unsere zahlreichen Sponsoren, die in vielerlei Hinsicht den Verein unterstützt haben. Ohne sie wäre die momentane Spielklasse schwer zu halten.
Ein besonderer Dank geht an die zahlreichen Helferinnen und Helfer, die das ganze Jahr für den VfR tätig sind. Auch sie sind aus dem Ablauf des Vereins nicht wegzudenken.
Speziell möchte ich mich bei all unseren Spielerinnen und Spielern, den Offiziellen, allen Trainern und Betreuern und natürlich den Schiedsrichtern bedanken. Sie sind es die Woche für Woche für den VfR auf den Sportplätzen auflaufen und dabei die Fahnen des VfR Hoch halten.
Fehlen in dieser Dankesparade dürfen natürlich auch nicht unsere Vorstände, die im abgelaufenen Jahr in zahlreichen Vorstandsitzungen für einen reibungslosen Ablauf der verschiedenen Aktivitäten gesorgt haben.
2017 war ein besonderes Jahr innerhalb des Vereins. 1 Jahr nach unserem 90-Jährigen Vereinsjubiläums haben wir es erstmals geschafft in das Finale des SBFV-Pokals, den Rothauscup zu gelangen. Vor einer imposanten Kulisse in Villingen-Schwenningen haben wir zwar das Finale gegen die Favoriten aus Rielasingen-Arlen verloren, trotz allem haben wir aber als kleiner Verein, der dieses Endspiel erreicht hat, viele Sympathien in der Region und auch darüber hinaus gewinnen können.
Ich hoffe und wünsche allen unseren Mannschaften viel Erfolg im kommenden Jahr und würde mich freuen alle VfRler im neuen Jahr wieder in der Möhlin-Arena begrüßen zu dürfen.
Ihr
Manfred Schmitt,
Präsident des VfR Hausen

 

13.12.2017 - 13.12.2018

VfR Hausen komplettiert sein Trainerteam

VfR Hausen komplettiert sein Trainerteam

Nachdem der bisherige Co-Trainer, Christian Rüde, dem VfR frühzeitig sein Ausscheiden als Co-Trainer zur Winterpause  mitgeteilt hatte, konnte der VfR in den zurückliegenden Wochen den Südbadischen Trainermarkt sondieren und die ersten Nachfolgegespräche führen.

Mit Fouad Abdallah wurde nun ein Co-Trainer an die Möhlin geholt, der dem Anforderungsprofil des VfR in allen Punkten entspricht.
Durch seine bisherige Trainertätigkeit in Sasbach und besonders als erfolgreicher A-Juniorencoach beim FFC, bringt er eine besondere Verzahnung zu jungen Fußballtalenten aus der Region mit. Dies entspricht optimal dem Begehren der VfR-Verantwortlichen, mit talentierten und erfolgshungrigen jungen Spielern einen modernen Fußball den VfR-Fans präsentieren zu können und sich wieder den oberen Tabellenregionen zu nähern. 

Daher wird Fouad, außer seiner Trainertätigkeit, zusammen mit unserem sportlichen Leiter, Heiko Dietsche und den Trainer von Landesliga- und Förderteam,  intensiv mit dem Aufbau und der Weiterentwicklung der VfR-Mannschaften beschäftigt sein.
Der VfR freut sich, Fouad Abdallah für sein Trainerteam gewinnen zu können und ist überzeugt mit ihm und dem vorhandenen Trainerstab auch über die Rückrunde hinaus eine erfolgreiche Zusammenarbeit aufbauen zu können.


Eine weitere Lücke konnte der VfR mit der Verpflichtung eines „Heimkehrers“ schließen.

Als Torwarttrainer kehrt unser Ex-Keeper Raphael Baumann zum VfR zurück.

Von 2007 bis 2014 stand Raphael im Tor des damaligen Verbandsligisten und war ein wichtiger Garant das man in der Saison 2012/13  in der Relegation um den Oberligaaufstieg spielen durfte. Ab 2014 spielte er 2 Jahre beim FC Denzlingen, bevor er 2016 zum damals ambitionierten Landesligaaufsteiger, nach Kirchzarten wechselte und dort dann knapp mit dem Team am Durchmarsch in die Verbandliga scheiterte.

Nach seinem  Rückzug in Kirchzarten zur Winterpause, war eine Tätigkeit ab Sommer 2018 beim VfR geplant. Der Bitte der VfR-Verantwortlichen, schon ab der Rückrunde als Torwarttrainer für seinen alten Verein tätig zu werden, ist Raphael, der erst vor kurzem Vater geworden ist, nun bereits gerne nachgekommen.
Der VfR freut sich ungemein, dass der 34jährige, ehemalige Regionalligatorwart, mit seiner Erfahrung und spielerischen Können dem VfR-Torwartkader und hier besonders den jungen Top-Talenten des  Förderteam noch eine Menge beibringen kann und wird.

VE für hausen-aktuell.

Bild (fupa südbaden) Faoud Abdallah, neuer Co-Trainer des VfR
 

 

11.12.2017 - 11.12.2018

Rückblick auf die Vorrunde 2017/18 der VfR-Teams

Rückblick auf die Vorrunde 2017/18 der VfR-Teams

Gut die Hälfte der Saison 2017/18 liegt bereits hinter den Spielern und Mannschaften. Zeit für einen 1. Rückblick. Was liegt hier näher als mit dem sportlichen Leiter des VfR Hausen, Heiko Dietsche, zu sprechen.

Hausen-aktuell: Hallo Heiko, Halbzeit in den Spielen unserer Mannschaften. Wie siehst Du die bisherige Saison. Wo gibt es kritische Punkte und wo kann man von Fortschritten reden.
Heiko Dietsche: Hallo Volker, Natürlich macht man sich zu Beginn einer Saison so seine Gedanken über den vor uns liegenden Verlauf. Aber das alles ist kein Wunschkonzert und es wird immer wieder Überraschungen in alle Richtungen geben.

I Mannschaft: Vorweg hatte man sich für diese Saison einiges vorgenommen, was die Platzierung innerhalb der LL 2 anbelangt. Die obersten Plätze , in Lauerstellung auf einen Aufstiegsplatz, das hatte man sich intern ausgerechnet und Stand auf der Agenda. Doch muss man leider feststellen, dieses durchaus berechtigte Vorhaben wurde zur Winterpause klar verfehlt bzw. nicht erreicht. Aktuell steht die . Mannschaft um Trainer Daniel Kreisl auf dem 11. Platz mit 20 Punkten, 6 N – 2 U - 8 N Torverhältnis von 22 : 30 Toren.
Sucht man dafür Gründe sind dies, immer wieder Ausfälle durch Verletzungen, leider auch Langzeitverletzte, Urlaube zu Saisonstart - dadurch geringe Teilnehmerzahl im Training , eine verbesserungswürdige Trainingsbilanz der Spieler, aber auch teilweise Disziplinlosigkeit usw.., sind sicherlich Bausteine für den doch etwas enttäuschenden Tabellenstand.
Dies gilt es auf jeden Fall zeitnah zu ändern , um eine bessere Rückrunde zu spielen. Hier wird sicher in der nächsten Zeit das ein oder andere Gespräch geführt werden müssen, um wieder in die Spur zu kommen.
Erfreulich hier dennoch, dass man zwei U19 Spieler mit Max Hauser(kam vom FFC ) und Philipp Wenz (kam v. SV Au-Wittnau), im Laufe der Vorrunde in den Kader der 1. Mannschaft integrieren konnte. Letzterer ist seit langem mal wieder ein echter ‚Hausener‘. Beide spielten ihr letztes U19 Jahr in der A-Jgd. Verbandsstaffel.
Auch dürfte die Rückkehr unserer Langzeitverletzten sicherlich wieder zur Stabilisierung der Mannschaft beitragen. Dies gilt sicherlich besonders für unser Mittelfeld, dass Zeitweise komplett ersetzt werden musste. Hier muss man aber auch einmal feststellen, dass es für einen Trainer sicherlich nicht leicht ist, eine komplette Vorrunde mit immer wechselnden Mannschaften spielen zu müssen.

Förderteam und Hausen III:
Wesentlich positiver sieht die Entwicklung im Förderteam, sowie in unserer 3. Mannschaft aus.
Waren beide Teams die Sorgenkinder im Aktiv-Bereich des Vereins, haben sich nun beide Mannschaften sehr zum Positiven hingewendet. Einen großen Beitrag daran hat sicherlich Ali Nassereddine, der als neuer Trainer der Mannschaften verantwortlich ist. Ihm zur Seite stehen Co-Trainer Tony Ciuccio und Andreas Saile. Besonders erfreulich war hier, dass 9 Spieler im Sommer aus der eigenen U19 in den Aktiv-Bereich wechselten. Zusätzlich konnten Trainer Ali Nassereddine und ich als sportlicher Leiter
16 weitere Spieler für die Mannschaften gewinnen. So hat man 35-40 Spieler für beide Teams zur Verfügung. Besonders erfreulich ist hier die wirklich sehr gute Trainingsteilnahme bis zum heutigen Zeitpunkt. Wir sind daher in der Lage selbst in der III. Mannschaft nur Spieler auflaufen zu lassen die eine hohe Trainingsbeiteilung aufweisen können.
Erfreuliches Resultat hier ist, dass beide Mannschaften sich hier einen sehr guten 5. Platz zum Ende der Vorrunde erspielten.
II. 5 Platz mit 29 Punkten, 9 S - 2 U – 3 N Torverhältnis von 60 : 36 Toren
III. 5 Platz mit 24 Punkten, 7 S – 3 U – 2 N Torverhältnis von 46 : 23 Toren
Mit dem bisher Erreichten beider Teams kann man definitiv zufrieden sein und hier ist auch sogar noch einiges an Luft nach oben zu spüren.
Nachdem das Spiel gegen Freiburg St-Georgen ausgefallen ist sind die Aktiven in der ersehnten Winterpause.

In der sogenannten Pause werden zwei Hallenturniere gespielt. Im Januar nimmt die I. Mannschaft am Hallenturnier des SV Breisach teil und ein Team (I + II kombiniert) nimmt zwischen Weihnachten und Neujahr beim Hallenturnier in Herbolzheim teil.
Ende Januar beginnt dann schon wieder die Vorbereitungsphase zur Rückrunde 2018 und diese hoffentlich bzw. möglichst vollzählig.
Abschließend möchte ich mich noch bei den Spielern für ihr gezeigtes Engagement, bei den Trainern und den Vorständen für die gute Zusammenarbeit und bei den VfR Fans für ihre Unterstützung bedanken. Allen wünsche ich eine schöne Adventszeit, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

Mit sportlichen Grüßen
Heiko Dietsche
Sportlicher Leiter des VfR Hausen

 

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 8 Vorwärts »
... lade Modul ...