Aktuell

 

« Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Vorwärts »

 

08.09.2017 - 08.09.2018

Delle oder Tal der Tränen?

Delle oder Tal der Tränen?

Wohin geht der Weg des VfR nach der Niederlage beim starken Aufsteiger vom FFC II?

Eine Frage die man sich schon stellen kann. Hat man doch vom Oberrhein den FSV Rheinfelden an der Möhlin zu Gast.

In den letzten Jahren zeigte es sich, dass man mit der Mannschaft von Gästetrainer Marc Jilg, immer ein unbequemes Team auf dem grünen Rasen antraf. Die bisherige Bilanz mit 2 Unentschieden, 2 knappen Siegen und 2 Niederlagen ist in den Chroniken verzeichnet.
So kam in den zurückliegenden Matches sicherlich die eher rustikalere Spielweise der Gäste bei unseren "Filigrantechnikern" vom VfR nicht sonderlich gut an.

In der letzten Spielzeit konnte auch kein Sieg gegen Rheinfelden erspielt werden. Am Oberrhein spielte man 1:1 Unentschieden und zu Hause gab es eine 0:2 Niederlage.

Doch tut man bei den Trainern und Spielern unserer Möhlinkicker gut daran weiterhin nach Vorne zu schauen und an seine sicherlich vorhandene Spielstärke zu glauben.

Auch sind in dieser Woche weitere Spieler nach im Urlaub ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. Nachdem Steffen Schelb und Oguz Gök bereits in der letzten Woche wieder einsatzfähig waren und vom Trainerstab auch schon Einsatzzeiten erhielten, stehen mit unserem 2.Keeper Simon Kaiser, Juri Kuhn uns Imed Daoudi nun weitere zusätzliche Spieler zu Verfügung.

Noch ist der VfR in dieser Saison zu Hause ungeschlagen und allen Unkenrufen zum Trotz, sollte das Team von Daniel Kreisl und Christian Rüde in der Lage sein seine unbefleckte Heimweste zu erhalten.
(VE für Hausen-aktuell)

Bild (JG für Hausen -aktuell), Unser quirliger Neuzugang Xavier Imhof mit einem deutlichen Drank zum gegnerischen Tor

 

04.09.2017 - 04.09.2018

1.Saisonniederlage für Hausens Landesligateam

1.Saisonniederlage für Hausens Landesligateam

Verdienter Sieg vom Förderteam des FFC gegen die Möhlinkicker
 
Im vierten Spiel der noch jungen Saison hat es nun auch den VfR Hausen erwischt. Gegen einen starken Aufsteiger ging man erstmals als Verlierer vom Platz.
 
Wie in den letzten Spielen hatte der VfR den besseren Start. Diesmal konnte man aber kein Kapital aus der leichten Überlegenheit schlagen. Im Gegenteil, je länger das Spiel dauerte desto offensiver wurde das Heimteam.
 
Zwar brauchte man zur Führung die Mithilfe der VfR Abwehr, als diese Unachtsam agierte und Joschua Moser-Fendel in der 15. Minute das 1:0 schoss.
 
Der VfR bäumte sich noch einmal auf und zeigte auch mit dem Ausgleich durch Oguz Gög in der 19. Minute die Richtige Antwort.
 
Ein Doppelpack von Aaron Neu in der 32 und 39. Minute brachten dann das FFC Team endgültig auf die Siegerstraße.
 
Die Versuche des VfR noch einmal das Blatt zu wenden, scheiterten meistens an der sattelfesten Heimabwehr.
 
Spätestens mit dem 4:1 in der 68. Minute war die Messe dann gelesen und es bestand kein Zweifel mehr am verdienten Sieg der Hausherren.
 
Förderteam Hausen und Hausen 3 weiterhin erfolgreich
 
Besser machten es an diesem Wochenende die B und C Klassenteams des VfR. Auch sie mussten auswärts antreten, bei dem SC Vögisheim Feldberg.
 
Beide Teams gewannen ihre Spiele. Hausen 3 erkämpfte sich einen 3:4 Auswärtssieg. Das Förderteam gewann souverän mit 0:4. So bleiben die Mannschaften weiterhin ungeschlagen und belegen trotz einem Spiel Rückstand Tabellenplätze im vorderen Drittel.
 
VE für hausen-aktuell
 
Bild Oguz Gök. Nach seinem Urlaub sorgt er mit einem Tor für den zwischenzeitlichen Ausgleich

 

28.08.2017 - 28.08.2018

Starke mannschaftliche Leistung sichert 2. Heimsieg des VfR Hausen

Starke mannschaftliche Leistung sichert 2. Heimsieg des VfR Hausen


Möhlinkicker schlagen den Meisterschaftsmitfavoriten Au-Wittnau 3:1

Wiederum ein frühes Tor, diesmal durch Xavier Imhof, in der 3. Minute brachte dem stürmisch agierenden VfR die Führung.

Doch Liesen sich die Gäste durch die frühe Führung nicht aus der Ruhe bringen, gestalteten das Spiel weiterhin offen und hatten auch ihre Torchancen aber noch ohne Torerfolg.

Einen weiteren Schritt in Richtung der erhofften 3 Punkte für den diesmal von Co-Trainer Christian Rüde gecoachten VfR, brachte dann das 2:0 per Strafstoß durch Manuel-Elias Fischer in der 27. Minute.

Aber auch nach dem nun 2 Tore Abstand glaubten die Hexentäler weiter an Ihre Chance und gaben in ihrem Offensivdrang nicht nach.

In der Folgezeit sahen die Zuschauer ein Spiel mit wechselseitigen Chancen, die aber von den Torhütern oder den Abwehrreihen vereitelt wurden.

Kurz vor dem Seitenwechsel schien sich die Gästeoffensive zu belohnen als man einen Foulelfmeter zugesprochen bekam, der aber an der Querlatte landete.

Nach der Pause verstärkten die Gäste noch einmal Ihren Druck und hatten auch die größeren Spielanteile. Belohnt wurde das stürmische Anrennen mit dem Anschlusstreffer in der 55. Minute.

Ab dieser Verkürzung besann man sich beim VfR wieder. Die Abwehr stand konsequenter und kluge Pässe aus dem Mittelfeld sorgten mehrmals für Gefahr vor dem Gästetor.

Ein Traumtor von Julien Bilger in der 68. Minute sorgte dann wieder für einen etwas beruhigenderen 2 Toreabstand. Toll freigespielt lupfte Julien den Ball über den herausstürmenden Hexentälern Keeper zur vielumjubelnden 3:1 Führung.

Clever stellte sich die Hausener Abwehr in der noch zu spielenden Zeit den jetzt nur noch zaghaften Angriffen der Gäste entgegen. Routiniert hielt man den Ball in seinen eigenen Reihen und so ging der Sieg gegen die ambitionierte Mannschaft von Gästetrainer Nejat Cosar auch in Ordnung.

(VE für hausen-aktuell)

Bild (RZ für hausen aktuell). Neuzugang Xavier Imhof brachte den VfR in Führung

 

21.08.2017 - 21.08.2018

Hausens-Fußballteams bleiben ungeschlagen.


Während Hausen III einen 0:5 Auswärtssieg in Steinenstadt erspielte, holte auch das Förderteam gegen Steinenstadt mit 2:2 einen Punkt.

Das Landesligateam teilte sich  in St Georgen durch ein 0:0 die Punkte


 
Leistungsgerechtes Unentschieden an der Bozener Straße.


Im Spiel zwischen den beiden ehemaligen Verbandsligisten FC Freiburg-St. Georgen und 
dem VfR Hausen gab es nach 90 Minuten ein 0:0.


Die Gäste vom VfR hatten den besseren Start und es sah so aus, als könne man an die Leistungen der Vorwoche nahtlos anknüpfen. Im Spiel nach Vorne hatte man die eindeutig besseren Spielanteile. Zwingende Torchancen konnte man sich jedoch nicht erspielen. 
Spätestens am 16er verpuffte der Hausener Offensivedrang.

Mit laufender Spielzeit kamen die Hausherren immer besser ins Spiel. Mit schnellen Bällen über das Mittelfeld hinaus brachte man die Hausener Abwehr mehrmals in Verlegenheit. 

In dieser Phase konnte sich der VfR bei seinem Torhüter Paul Kinder bedanken, der mehrmals in 1 zu 1 Situationen sein ganzes Können einsetzen musste um einen Rückstand zu verhindern.

Nach dem Beginn der 2. Halbzeit waren die Möhlin-Kicker dann das bestimmende Team und erspielten sich auch einige Tormöglichkeiten. St-Georgen blieb aber weiterhin gefährlich 
und hatte auch seine Chancen.

Als sich alle schon mit einem Unentschieden abzufinden schienen hatte der VfR seine größte Torchance. Nach einem Abwehrfehler kam die Hausener 3 Meter vor dem St-Georgener Tor frei 
zum Schuss. Man schaffte aber das Kunststück diesen Ball noch über den gegnerischen Kasten zu setzten.

Die letzte Möglichkeit hatten dann die Hausherren mit einem Schuss aus ca. 20 Meter. Dieser ging jedoch mehrere Meter am Hausener Tor vorbei.

In der anschließenden Pressekonferenz zeigten sich beide Trainer mit dem Remis in der noch jungen Saison zufrieden.

(VE für hausen-aktuell)

Bilder in der Galerie

 

20.08.2017 - 01.01.1970

Leistungsgerechtes Unentschieden an der Bozener Straße.

Im Spiel zwischen den beiden ehemaligen Verbandsligisten FC Freiburg-St. Georgen und dem VfR Hausen gab es nach  90 Minuten ein 0:0.

Die Gäste vom VfR hatten den besseren Start und es sah so aus, als könne man an die Leitungen der Vorwoche nahtlos anknüpfen. Im Spiel nach Vorne hatte man die eindeutig besseren Spielanteile. Zwingende Torchancen konnte man sich jedoch nicht erspielen. Spätestens am 16er verpuffte der Hausener Offensivedrang.

Mit laufender Spielzeit kamen die Hausherren immer besser ins Spiel. Mit schnellen Bällen über das Mittelfeld hinaus brachte man die Hausener Abwehr mehrmals in Verlegenheit.

In dieser Phase konnte sich der VfR bei seinem Torhüter Paul Kinder bedanken, der mehrmals in 1 zu 1 Situationen sein ganzes Können einsetzen musste um einen Rückstand zu verhindern.

Nach dem Beginn der 2. Halbzeit waren die Möhlin-Kicker dann das bestimmende Team und erspielten sich auch einige Tormöglichkeiten.

St-Georgen blieb aber weiterhin gefährlich und hatte auch seine Chancen.

Als sich alle schon mit einem Unentschieden abzufinden schienen hatte der VfR seine größte Torchance. Nach einem Abwehrfehler kam die Hausener 3 Meter vor dem St-Georgener Tor frei zum Schuss. Man schaffte aber das Kunststück diesen Ball noch über den gegnerischen Kasten zu setzten.

Die letzte Möglichkeit hatten dann die Hausherren mit einem Schuss aus ca. 20 Meter. Dieser ging jedoch mehrere Meter am Hausener Tor vorbei.

In der anschließenden Pressekonferenz zeigten sich beide Trainer mit dem Remis in der noch jungen Saison zufrieden.
VE für hausen-aktuell

 

18.08.2017 - 18.08.2018

VfR Mannschaften dieses Wochenende on Tour

VfR Mannschaften dieses Wochenende on Tour


Alle Herrenmannschaften des VfR sind dieses Wochenende auf Reisen.
Während Förderteam und Hausen 3 in Steinenstadt ihre Fußballstiefel schnüren müssen, hat unser Landesligateam die sicherlich nicht leichte Hürde FC Freiburg-St. Georgen zu bewältigen.

 

Kann der VfR seine kleine Erfolgsserie gegen die Freiburger fortsetzen?

Nach 3 Siegen gegen den Gegner in der letzten Saison reist unsere Möhlinkicker in den Freiburger Stadtteil. 

Beim Heimverein hat in dieser Saison eine "neue Zeitrechnung"
angefangen. St-Georgens Urgestein, Eugen Beck, Vorsitzender und langjähriger Trainer des Landesligisten, hat den Trainerstab weitergereicht und so steht mit Alexander Arndt ein neuer Übungsleiter an der Linie.

Zwar kann man nach dem 1. Spieltag noch keine Standortbestimmungen der einzelnen Mannschaften erkennen, doch steht man sicherlich beim Heimverein schon etwas unter Druck, da man zum Auftakt in Stegen mit 4:0 doch eine deutliche Klatsche einstecken musste.

Es ist also Wiedergutmachung aus St-Georgener Sicht angesagt.
Trotz der zurückliegenden 3 Siegen des VfR wird sich unsere Mannschaft sicherlich nicht zurücklegen in ihren Leistungen. Waren doch die Spiele zwischen den beiden Teams oft eine knappe Kiste.
Unsere Kicker reisen mit einem deutlichen und verdienten 3:0
Sieg im Auftaktspiel gegen den FC Waldkirch nach Freiburg.
Sollten die Kreislkicker die dort gezeigten Leistungen wieder umsetzten können ist auch ein 3 Punktegewinn auswärts durchaus möglich.

Erschwert wird dieses Wunschergebnis durch einige Blessuren einiger Spieler. Hier wird man abwarten müssen was Hausens Physioabteilung erreichen kann. Länger ausfallen wird auf jeden Fall Maxi Maier, der sich eine Meniskusverletzung gegen Waldkirch zugezogen hat. Auch sind noch einige Spieler im Urlaub oder erst kurzfristig zurück.

Man wird also abwarten müssen, wie das Heimteam seine Niederlage verdaut hat und wie unser VfR in das Spiel starten wird. 
Volker Engel für Hausen aktuell

Bilder: (hausen-aktuell) Für unseren alten "Neuzugang" Steffen Schelb gibt es ein Wiedersehen mit seinem alten Team

 

14.08.2017 - 14.08.2018

Sonniges Fußballwochenende an der Möhlin

Alle Hausenteams am ersten Spieltag erfolgreich

Als am Sonntagnachmittag der Schlusspfiff im Landesligaspiel zwischen den Gästen vom FC Waldkirch und dem VfR Hausen viel, war ein aus Sicht des VfR äußerst positives Fußballwochenende vorbei. Alle Drei Herrenmannschaften sorgten mit Heimsiegen für freudige Gesichter der Spieler und Hausen-Fans.
Den Anfang machte am Samstag Hausen 2, als man gleich in einem Derby mit 3:1 gegen die SF Eschbach mit 3:1 die Oberhand behielt. Am Sonntagmorgen schloss sich die 3. Mannschaft den Vorgaben vom Vortage an und siegte gegen SF Eschbach 2 mit 3:2 Toren.
Für den Abschluss sorgte dann das Landesligateam, als man den hochgehandelten Verbandsliga-Absteiger aus Waldkirch mit 3:0 besiegen konnte.

Frühes Tor ebnete einen verdienten Heimsieg

Bereits in der 5. Spielminute ging der VfR durch Maxi Maier in diesem viel beachteten Landesligaspiel in Führung. Kaum hat man sich über diesen frühen Treffer im Hausener Fanlager gefreut schlug es schon zum nächsten Mal im gegnerischen Tor ein. Diesmal war es Julien Bilger, der in der 11. Minute zum 2:0 erhöhte.
Auch in der Folgezeit war es der VfR der das Spiel bestimmte und sich weitere zahlreiche Torchancen erspielte.
Lediglich eine kurze Unachtsamkeit in der Hausener Deckung sorgt für einmal Gefahr vor dem Tor von Hausenkeeper Paul Kinder.
In der 30. Minute war es Hausens Linksverteidiger David Stath vorbehalten mit einem sehenswerten Fernschuss das 3:0 zu erzielen.
Trotz weiterer sehenswerten Torchancen blieb es bis zu Pause bei diesem Spielstand.
Nach der Pause erlebten die Zuschauer ein anderes Spiel. Waldkirch versuchte noch einmal ein Wende und war während der folgenden 45 Minuten das offensivere Team.
Torchancen waren für die Gäste jedoch Mangelware. Eine sattelfeste Hausener Abwehr erstickte jegliches Anrennen der Gäste im Keim. Lediglich einige Standartsituationen bestehend aus Freistößen und Eckbällen erforderten ein Einschreiten des Hausenkeeper.
Als der sicher leidende Schiedsrichter ein sehr faires Spiel abpfiff, hatte das Kreisl-Team drei hochverdiente Punkte an der Möhlin behalten.
Volker Engel für Hausen-aktuell
 
VfR Hausen 2 - SF Eschbach 3:1
VfR Hausen 3 – SF Eschbach II 3:2
VfR Hausen – FC Waldkirch 3:0
 
Bild (hausen-aktuell) Maxi Maier, der den ersten Treffer in der neuen Saison erzielte.

 
 

 

» weiterlesen

 

« Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Vorwärts »
... lade Modul ...