Der VfR Hausen 1925 e.V.

 

Der VfR Hausen wurde 1925 gegründet. Die größten Erfolge konnten jedoch erst in der jüngeren Vergangenheit gefeiert werden. 1993 noch in der Kreisliga B vertreten gelang dem VfR eine beeindruckende Erfolgsgeschichte, die auch heute noch nicht beendet scheint.
1994 glückte endlich der ersehnte Aufstieg in die Kreisliga A Staffel III, welche lange Zeit als die stärkste Staffel der 3 Kreisligaligen galt. Auch dort konnte sich der VfR behaupten und im Jahr 1997 den Aufstieg in die Bezirksliga festmachen sowie im gleichen Jahr den Vereinsbezirkspokalwettbewerb für sich entscheiden.
Zwei Jahre zuvor wurde hier noch unglücklich im Finale verloren.
Das Double im Jahr 1997, dem erfolgreichsten der bisherigen Vereinsgeschichte, machte diese Schmach jedoch vergessen.

 

Ein weiterer Meilenstein der Hausener Erfolgsstory ist sicherlich der Durchmarsch in die Landesliga im darauffolgenden Jahr 1998. So konnte bereits am viertletzten (!!!) Spieltag die Meisterschaft gesichert werden und der Zukunft in der Landesliga ganz entspannt entgegengesehen werden. Dort hat sich der VfR Hausen in den vergangenen Jahren, allen Unkenrufen zum Trotz, etabliert.

 

Vor drei Jahren schaffte es dann die Zweite nachzuziehen und in die Kreisliga A aufzusteigen. So ist auch der Unterbau der Ersten gesichert.

Auch die Dritte will bei all diesen sportlichen Highlights nicht hinten anstehen
und sorgte in der Vergangenheit für den einen oder anderen Meister oder Vizemeister.


2001 schaffte es dann die Zweite nachzuziehen und in die Kreisliga A aufzusteigen. So das auch der Unterbau der Ersten gesichert war.

Auch die Dritte will bei all diesen sportlichen Highlights nicht hinten anstehen und sorgte in der Vergangenheit für den einen oder anderen Meister oder Vizemeister.

Im Jahre 2005 kam dann der nächste Höhepunkt. Der VfR schaffte den Aufstieg in die Verbandsliga. 2013 stand man knapp vor der Oberliga, als die Mannschaft als Tabellenzweiter in die Relegationsspiele um den Aufstieg kam, dort aber leider scheiterte. Überraschenderweise musste im darauffolgenden Jahr der Abstieg in die Landeliga hingenommen werden. Dort ist der VfR auch jetzt noch stark vertreten und arbeitet an seiner Rückkehr in die Verbandsliga.

Bisher schaffte man noch nicht den Wiederaufstieg. Dafür wurden aber im Südbadischen Rothaus-Pokal in den letzten Jahren tolle Ergebnisse erzielt. Unterlag man 2015 im Halbfinale dem damaligen Aufsteiger in die Regionalliga, Bahlinger FC, nach großem Kampf mit 0:2, so stand man 2017 erstmals im Endspiel um den Rothaus-Pokal, ging aber leider als 2. Sieger vom Platz.

 

Nicht vergessen darf man bei all dem sportlichen Erfolg, dass es der VfR Hausen mit Hilfe zahlreicher Sponsoren, privater Helfer, Firmenspenden, Beteiligung der Gemeinde und natürlich den VfR-Fans geschafft hat eine moderne Sportanlage auf die Beine zu stellen, die ihresgleichen in der Region sucht. So stehen den Mannschaften und dem Hausener Schulsport drei Rasenplätze, ein Sandplatz sowie auch ein Kleinfeldplatz zur Verfügung. Die Fans bekamen einen Unterstand bei Sonne und Regen, der sich auch trefflich für private Feiern eignet. Alle zusammen bekamen ein modernes Clubheim, welches höchsten Ansprüchen gerecht wird. Ein angrenzender VIP-Bereich, der mit finanzieller Unterstützung einiger Großsponsoren eingerichtet werden konnte rundet das außergewöhnliche Ambiente ab.

 

Rechtzeitig zum 90-jährigen Vereinsjubiläum 2015 wurde ein Neubau mit behindertengerechten Sozial- und Duschräumen, sowie ein Fitnessstudio fertiggestellt. Dieses bisher größte Projekt in der langen Geschichte des VfR ist der besondere Stolz in der jüngeren Vereinsgeschichte und zeigt, dass der VfR mit seinen dörflichen Strukturen gut aufgestellt ist und der Entwicklung im modernen Fußball gelassen entgegensehen kann.